Der Festivalstalker kooperiert mit Bluthund und präsentiert euch die neue Single

unnamed
Fotocredit:
Offizieller Flyer

Bluthund hat das für euch eine Ansage: Jetzt kommt “BYE BYE IROKESENGANG”, eine Beerdigung des PUNK. Eine Hommage an Pussy Riot und Refused, gemischt mit Deutschrap. Eine explosive Mischung, die gerade in diesen kontrastreichen Zeiten an Kraft gewinnt. Wurde in „VIBEKILLAH“ noch die Lethargie der Quarantäne besungen, entlädt sich nun die aufgestaute Wut in der neuen Single.
Inhaltlich wird Pussy Riot geköpft, der Monarch gestürzt und der Punk begraben. Und keinen juckt’s – denn – Zitat – „uns jehts doch jut im deutschen Land“. Textlich werden französische Phrasen der Revolution aufgegriffen und in feinster Hiphopmanier durch den Fleischwolf gedreht. BLUTHUND beweisen mit dieser Single, dass sie Genregrenzen sprengen und packen dafür alles aus: Punkgitarren und Trapbeats, Deutschrap und Gebrüll, harte Rhythmen und Ohrwurmmelodien.


Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Twitter