FS Präsentiert : Festival of Differences

SocialMedia_FoD_Dinklage2020_FB_desktop_cover
Fotocredit:
Offizieller Flyer

Wir haben Steffen vom Festival of Differences gebeten euch mal zu erklären, was das Festival ist und was dahinter Steckt! Kurze Infos zu dem Festival

Name: Festival of Differences
Ort: Dinklage 49413
Inklusives Musikfestival
Umsonst und Draußen
Genre: gemischt, hauptsächlich Punk, Metalcore, Hardcore, Ska, Rock
Besucheranzahl: ca 750

Steffen :

Das Festival of Differences ist 2015 während meines FSJ´s im Jugendtreff Dinklage entstanden. Für das FSJ musste jeder ein Projekt durchführen. An einem Abend in einer Kneipe in der kleinen Stadt Vechta kamen ein Freund und ich auf die Schnapsidee. Uns ist aufgefallen, dass auf größeren Festivals es zwar Rollstuhltribünen gibt, aber das diese nicht besonders inklusive seien. Menschen mit Handicap feiern auf Festivals wie Deichbrand, Rock am Ring oder auch dem Hurricane nicht zusammen mit den anderen Besucher*innen, sondern für sich selbst auf eigenen Campingplätzen und eigenen Tribünen. Wir wollten ein Festival entwerfen das wirklich Inklusive ist. Das Bild was wir dabei immer im Kopf haben, dass Menschen mit Handicap zusammen mit Menschen ohne Handicap vor der Bühne zusammen feiern und jeder gleich ist.

So kamen wir auf die Idee ein inklusives Festival auf die Beine zu stellen. Schnell konnten wir hierfür das Kardinal von Galen Wohnheim in Dinklage für uns gewinnen, welches uns das Gelände zu Verfügung stellt. Das praktische an der Sache ist natürlich auch, dass in dem Wohnheim Menschen mit Handicap wohnen, welche wir mit in die Planung aufnehmen können und deren Ideen wir mit umsetzten können. Zusammen mit dem Projekt Dinklusiv konnte so das erste Festival 2015 in Dinklage stattfinden.

FS Präsentiert :  Festival of DifferencesÜber die Jahren kamen immer mehr Menschen zu dem inklusiven Festival und unser Konzept ging auf. Besonders hierbei sind die Circle Pits der Pollstuhlfahrer*innen. In diesem Jahr hat das Festival das erst mal nicht nur in Dinklage stattgefunden, sondern auch in Potsdam. Hier haben wir zusammen mit dem Haus der Begegnung Potsdam ein veraltetes Konzept eines inklusiven Straßenfestes mit dem Konzept des Festival of Differences erneuert.

2020 wollen wir noch einen weiteren Schritt nach vorne gehen und noch mehr Menschen für das Festival od Differences gewinnen. Es hat sich eine feste Gruppe von Organisatoren gebildet, die ehrenamtlich alles in das Projekt stecken um Menschen den Gedanken der Inklusion Anhand eines Festivals näher zu bringen.


Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Twitter