Fotos: Fever 333 – Knust – Hamburg

Dass die Revolution ja bereits einen neuen Namen hat, geht ja in diversen Musikmedien rauf und runter. Die Jungs um Sänger und Frontmann Jason Butler haben es am Mittwochabend, den 13. November 2019, im restlos ausverkauften Knust, in Hamburg, mal so richtig revolutionär krachen lassen. Einer Abrissparty gleich haben FEVER 333 ihr Debütalbum STRENGTH IN NUMB333RS live präsentiert.

Opener Song direkt “Made An America” und der erste – von vielen noch folgenden – Circle Pits bildet sich fast noch etwas zaghaft. Dann geht es richtig los – weitere Hammer-Hits des aktuellen Albums werden dargeboten “ONE OF US“, “BURN IT” usw. Das sehr textsichere Publikum grölt gefühlt jeden Song mit. Es wird getanzt, crowd gesurft und gefeiert. Die Menge tobt und der Saal im Knust platzt aus allen Nähten.

Jason Butler bedankt sich beim Hamburger Publikum dafür, dass die deutschen Fans FEVER 333 so offenherzig und tolerant willkommen heissen und sie so abfeiern! Dann geht es weiter,   “Walking In My Shoes“, “ANIMAL” und weitere Songs. Zwei Stunden vergehen wie im Flug. Das war mal wieder ein wirklich echt super gelungener Konzertabend, mit einer richtig tollen und vor allem sehr sozialkritischen Band.

Fever 333


Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Twitter