Der Bluthund im Interview mit dem Festivalstalker

120047798_168450264833668_2819973740558611742_o
Fotocredit:
aniasudbin

Der Bluthund im Interview mit dem Festivalstalker

Festivalstalker : Hallo zusammen, vielen Dank dass Ihr euch Zeit für uns genommen habt!

Bluthund : Guten Tag,

Der Bluthund lässt ausrichten, dass er derzeit keine Interviews gibt, weil er wirklich sehr beschäftigt ist. Er hofft aber, dass Dir seine „Fressesprecher“ adäquate Antworten auf deine Fragen liefern können.

Festivalstalker: Bevor wir Starten! Bier oder Schnaps?

Bluthund: Bier oder Schnaps? Nur stilles Wasser. Wobei dieses am besten schmeckt, wenn es schon ein paar Tage im Napf vor sich hingegammelt ist und ein leichtes Bukett gebildet hat.

Festivalstalker: Was war euer größtes Bühnen Erlebnis?

Bluthund: Vielleicht erinnerst Du Dich, dass der Bluthund Ende Mai – mitten im Lockdown – erstmals sein Bein gehoben hat. Seitdem gab es keine „richtigen“ Konzerte mehr und somit auch keine schönen Bühnenerlebnisse.

Festivalstalker: Was war euer peinlichster Moment auf der Bühne?

Bluthund: Ob es peinliche Bühnenmomente geben wird? Unwahrscheinlich! Einem Hund ist nichts peinlich. Er scheisst mitten am Tag vor fremden Menschen an den Gehwegrand… was müsste da live schon passieren?

Hier geht es zur der Single BYE BYE IROKESENGANG : https://www.festivalstalker.de/der-festivalstalker-kooperiert-mit-bluthund-und-praesentiert-euch-die-neue-single/

Festivalstalker: Wenn Ihr die Wahl hättest eine Band oder einen Künstler auf eine große Europatour zu begleiten – welche wäre das wenn Ihr frei entscheiden dürftest?

Bluthund: Mit welchen Bands Bluthund gern mal Touren würde? Ganz klar Snoop Dogg, Bloodhound Gang und Dog Eat Dog. Das wäre ein Lineup!

Festivalstalker: Was würdet ihr machen wenn ihr keine Musik machen würdet?

Bluthund: Was Bluthund tut wenn er keine Musik macht? Da gibt es eine Menge: z.b. schlafen, fressen, in der Sonne liegen und manchmal vor Frust Tapete von der Wand nagen.

Festivalstalker: “BYE BYE IROKESENGANG” – Wie kamt Ihr auf den Song Namen ? 🙂

Bluthund: Die Frage nach dem Songtitel von „Bye Bye Irokesengang“ ist tatsächlich ein interessantes Lehrstück für Psychoakustik. Hör Dir mal den Refrain an und stell Dir vor, dass Du den Titel nicht kennst… Du würdest sicher kein Wort des Textes verstehen.

Festivalstalker: Bluthund und Masken? Masken für Corona?

Bluthund: Die Masken sind einfach Teil der Arbeitsbekleidung. Wer für den Bluthund spielt, muss sich an den Dresscode halten.. mit Corona hat das nichts zu tun.

Festivalstalker: Was ist das erste was Ihr nach Corona machen wollt als Band?

Bluthund: Sobald die Kontaktbeschränkungen wieder aufgehoben sind und es ganz normale Konzerte geben kann, will Bluthund seine Energie live rauslassen, laute Konzerte spielen, Leute ankläffen.. sowas halt.

 

Festivalstalker: Vielen Dank dass Ihr euch Zeit für uns genommen habt, bleibt Gesund!

 

Der Bluthund dankt!


Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Twitter