VISIONS OF ATLANTIS – A Symphonic Journey to remember LIVE

910_VisionsofAtlantis_CMYK
Fotocredit:
Napalm Records
8

Nichts balanciert gekonnter auf dem Steg zwischen Heavy und Himmlisch als Symphonic

Und erneut ein Live-Album. Wir verlassen, jedoch dabei unsere Wohnzimmer und finden uns in einer anderen Welt wieder. Ob man sich nun gedanklich beim Hören durch das Universum beamt oder in den dunklen Tiefen der See wieder findet bleibt jedem Liebhaber von Symphonic Metal selbst überlassen.

Visions of Atlantis, helfen dabei aber schon mit ihrem Namen, sowie der CoverArt aus. Die Bebilderung sowie der vielsagende Name harmonieren wunderbar mit den musikalischen Einschlägen der Band: Das österreichische Quintett bewegt sich zwischen Power Metal und Symphonic Metal, wobei letzteres meiner Meinung nach, schon sehr gut beschreibt, was man von der Band von der Mur zu erwarten hat.

Am 30. Oktober erscheint das neue Live-Album der Band VISIONS OF ATLANTIS LIVE -A symphonic journey to remember auf DVD, Blue Ray und weiteren Audio-Formaten. Den Auftritt der sie 2019 auf das deutsche Bang your Head!! Festival in Balingen führte, absolvierten sie nicht nur an der Seite ihres begeisterten Live Publikums, sondern ebenfalls mit dem Prager Bohemian Symphony Orchester. Und auch wenn wir nicht dabei waren – die Platte bringt uns dieses musikalische Klangereignis nach Hause, und in unsere Köpfe. Dabei schmiegen sich die klassischen Klänge harmonievoll an die Stimmen der Sopranistin Clémentine Delauney und ihren männlichen Gegenpart Michele Guaitoli heran. Harte Gitarrenriffs wirken hier wie Katalysatoren, Verstärker für die Symphonien des Orchesters.

Das Album beinhaltet 17 Songs, der seit 2000 bestehenden Band. Sowohl einige Klassiker und Hymnen der Band, sowie neue Songs des aktuellen Studioalbums Wanderers (2019) umrahmten den Auftritt auf dem Bang your Head!! Festival letzten Jahres. Das erscheinende DVD-Duplikat bietet den Fans eine Art Poesiealbum der passend betitelten symphonischen Reise von Visions of Atlantis.

FAZIT: Auf diesem musikalischen Werkstück gibt es wenig Kompromisse. Was man erwartet wird versprochen, keine negativen Überraschungen. Eine stimmgewaltige Platte zum Träumen, die durch die Zusammenarbeit mit dem Bohemian Symphonic Orchestra Prague, die Instrument-Stärke verleiht bekommt, die sie verdient. Absolut empfehlenswert für Freunde der Symphonischen Härte.

 


Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Twitter