Chris Magerl and the burning Flags kündigen Split EP mit Hurricane Season an

unnamed
Fotocredit:
Markus Greiner

Chris Magerl and the burning Flags kündigen Split EP mit Hurricane Season an
Zwei Österreichische Punk- und Indiegrößen vereint auf einer 7-Ince

 

Eigentlich hätte der erste Tonträger von Chris Magerl and the Burning Flags im Herbst 2020

erscheinen sollen. Das Studio für die Produktion des Albums „Sand Timer“ war bereits gebucht,

genauso wie erste Shows für die Promotour im Herbst und einige Festivals im Sommer.Und dann kam  Covid19 und der Lockdown.Um der Situation noch die Krone aufzusetzen zeichnete sich genau zu dieser Zeit auch noch ein Besetzungswechsel in der Band ab. Schwierige Zeiten also. Schwierige Zeiten jedoch führen auch oft zu einem großen künstlerischen Output. Und so entstanden in einem emotionalen Mix aus Frust und Trotz und dem Wunsch 2020 doch noch ein Debüt zu veröffentlichen zwei neue Songs, „lost summer“ und „this new car doesn’t mean freedom“. Aufgenommen wurden die Nummern dann nach nur drei gemeinsamen Proben im Rahmen eines Live Recordings, der „lost summer sessions“. Den Kern der Songs bilden auch diesmal wieder aussagekräftige Lyrics; „lost summer“ beschreibt einen Stimmungswechsel hin zu einer Art Aufbruchstimmung nach dem Lockdown, „this new car doesn’t mean freedom“ setzt sich mit der Frage auseinander was uns als Personen eigentlich ausmacht.


Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Twitter