Bluesrocker Bettman präsentiert Video zu ‘Bettmanlied’

7DC0C2E6-B938-442F-86BD-59D2E6DD1EBB
Fotocredit
Albumcover
Pressetext
Gordeon

Der Berliner Bluesrocker Bettman hat mitsamt seiner Band ein Video zum Song ‘Bettmanlied’ veröffentlicht.
Hier ansehen: https://youtu.be/FnUykdBtfg8
Es stammt aus seiner am 6.11. erscheinenden EP “Alle Kommen Frei”.

BETTMAN flüchtete vor seinen Eltern und der Bundeswehr ins damals noch geteilte Berlin (wer in West-Berlin gemeldet war, unterlag nicht der Wehrpflicht.).
Mit seinen langen Haaren bis zum Hintern, einer Klavier- und Chor-Ausbildung und Gitarren-Künsten bestens ausgerüstet, passt er seines Erachtens sowieso viel besser nach Berlin.
Mit Jobs wie Totengräber, Dachdecker oder S-Bahn-Fahrer hielt er sich anfangs über Wasser, ehe er seine erste Band Shot-Gun gründet.
Die Gruppe galt in Insider-Kreisen als die “Kreuzberger Rolling Stones”.
Sie trennte sich jedoch 1979, und Bettman wechselte als Gitarrist zu den Outlaws, einer in der Tradition von Ton Steine Scherben und Lok Kreuzberg stehenden Politrockband aus Kreuzberg.

Als Roadie in Berlin trifft BETTMAN in den Achtzigern viele Stars:
“Santana hat uns in seinen Tuning-Room eingeladen um den von einem befreundeten Techniker selbstgebauten Gitarrenamp zu testen, wirklich ein dufter Typ. Und mit Richie Blackmore von Deep Purple habe ich nach dem Soundcheck in der Halle Fußball gespielt.”
Der Höhepunkt war der Aufbau der Stones in der Waldbühne.
BETTMAN hatte die Gelegenheit Charlie Watts Backstage zu treffen.
Zu Zeiten der Neuen Deutschen Welle spielte der Gitarrist bei der Band Die Neuen Modelle.
Später in den 80ern gründete er seine zweite eigene Band Allzeit Bereit.
Ab Mitte der 80er widmete er sich dem Komponieren und der tontechnischen Arbeit im Studio.
Er lernte bei Leo Lehr (Gitarrist bei Interzone und Marius Müller Westernhagen), Joey Albrecht (Karthago) und bei vielen Liveauftritten diverser Bands den Umgang mit der Tontechnik und das Produzieren.
In den 90ern spielte er Bass in der Metal-Band Aderlass.
Er produzierte Demos und Alben von anderen Künstlern und ist als Tontechniker in ganz Europa und den USA mit diversen Bands auf Tour.
2004 gründet er das eigene Label Allzeit Musik und veröffentlich ein Soloalbum.
Jetzt gibt´s mit “Alle kommen frei…” endlich Nachschlag.
BETTMANs Lieder erzählen von den alltäglichen Geschichten, die auf der Straße liegen und ihren politischen Hintergründen, aber auch das große Thema Liebe wird reflektiert.
Diese Songs liegen BETTMAN sehr am Herzen – denn bis auf die sehr liebevoll arrangierte und interpretierte Coverversion des von David Bowies ´Helden´ sind es alles Lieder, die er selbst geschrieben hat.
Deutschrock wie aus dem Lehrbuch: ideenreich, catchy, handwerklich fit, aber mit der souveränen Lockerheit echter Veteranen gespielt.


Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On Twitter