News: Apache 207, PNL, Loredana uvm. – Splash 2020 – Erste Bandwelle

splash_festival_2020_offizieller_flyer
Fotocredit:
Offizieller Flyer
Werbung

Auch wenn es erst September ist und die Türen der großen Festivals fast alle erst in einem dreiviertel Jahr öffnen, ist es soweit und die Festivals geben nach und nach ihre erste Bandwelle bekannt und geben uns einen kleinen Vorgeschmack darauf, was wir im nächsten Jahr erwarten können.

Heute hat sich kein geringeres, als das splash! Festival,welches zu einem der größtem Hip-Hop Festivals Europas zählt, dazu geäußert. Das splash! Festival findet 2020 bereits zum 23. Mal statt, von 1999 bis 2006 war die Veranstaltungslocation der Stausee Oberrabenstein bei Chemnitz, seitdem findet es jedoch jedes Jahr auf der Halbinsel Ferropolis statt. So auch in den letzten beiden Jahren, wo dort etwa 30.ooo Menschen zusammen feierten.

Die erste Bandwelle des splash! Festivals lässt bei einigen Rapfans ziemlich sicher Vorfreude aufkommen. Denn unter anderem wurde Apache 207 bestätigt, ein Newcomer und eigentlich der Durchstarter in Rapdeutschland des Jahres 2019, der bisher außer gemeinsam mit seinem Labelboss Bausa nicht aufgetreten ist, was sich ganz offensichtlich im nächsten Jahr ändern wird! Zudem Dazzle, der als einer der schnellsten Rapper Deutschlands gehandelt wird. Rapkreation, ein Kollektiv aus drei Rappern, die aus Berlin-Kreuzberg kommen und dessen Songs auch des öfteren schon in begehrten Streamingplaylists vertreten waren. Außerdem dabei Jamule, auch ein starker Newcomer aus Essen, der derzeit bei PA Sports unter Vertrag steht und nächstes Jahr ebenfalls seinen ersten splash! Auftritt haben wird! Neben RIN, Yung Hurn, Loredana, Vega und Skinnyblackboy, zu denen man kaum noch etwas sagen muss, wurde außerdem das französische Duo PNL bestätigt.

Das splash! Festival findet vom 09. bis zum 11.07.2020 auf der Halbinsel Ferropolis in Sachsen Anhalt statt, Tickets dafür findet ihr hier.

Wenn ihr euch noch überzeugen müsst, ob das Festival etwas für euch ist, dann ist hier der offizielle Aftermovie des Festivals aus dem Jahr 2019: