Fotos: Any Given Day – Overpower-Tour – Logo Hamburg

Werbung

Am Mittwochabend, den 10. April 2019 waren wir bei Any Given Day’s Auftakt zur Overpower-Tour im Hamburger Logo dabei.

Gestartet wurde die Show vom Münchner Metalquartett  Tenside, die die Crowd langsam aber sicher aufwärmten.

Richtig eingeheizt wurde das Ganze dann von den Briten Heart of a Coward. Der Schweiß tropfte spätestens ab jetzt von der Decke des restlos ausverkauften Logos. Die Menge hatte richtig Bock, das merkte man auch. Die Band erwidert diese Energie mindestens mit gleichwertiger Manier.

Dann endlich, Any Given Day. Die Gelsenkirchener hatten das Publikum von der ersten Sekunde an im Griff. Die Metalcore-Band bewies ein gutes Händchen für eine ausgewogene Songauswahl. Mal softere, aber die richtig brachialen Songs. Altes und Neues war perfekt ausbalanciert. Das war definitiv ein gebührender Start für eine Tour – das nächste sollte Any Given Day in Hamburg in einer größere Location spielen, denn es sollten mehr Menschen in den Genuss dieser Energie kommen.

Any Given Day

Heart of a Coward

Tenside