Fotos: The European Apocalypse Tour 2018 – in der Alsterdorfer Sporthalle Hamburg

Am Samstag Abend, den 01.12.2018, waren wir bestens auf die europäische Apokalypse vorbereitet. Mit dabei waren die Bands DIMMU BORGIR, KREATOR, HATEBREED und BLOODBATH sowie Unmengen an Metalheads in der sehr vollen Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg.

Supporter: BLOODBATH und HATEBREED

Den Auftakt haben die Death-Metal-Schweden von BLOODBATH gegeben. Leider ist ihnen mitten beim Auftritt der komplette Sound einmal abgeraucht, so dass sie eine Zwangspause einlegen mussten.

Im Anschluss haben die Jungs von HATEBREED das Circle Pit ordentlich kreisen lassen und den Zuschauern so richtig eingeheizt. Doch auch hier ist plötzlich, der Sound komplett weg. Das zweite Mal. In der Tat apokalyptische Zustände hier in der Alsterdorfer Sporthalle.

Aber auch die beiden unvorhergesehenen “Unterbrechungen” haben die Stimmung in der Halle nicht trüben können.

Die Co-Headliner: DIMMU BORGIR und KREATOR

Auch nachdem HATEBREED alle noch einmal dazu aufgefordert haben “alles zu zerstören!” ist die Bühne aber zum Glück noch stehen geblieben, so das nun die Norweger von DIMMU BORGIR ihre Finsternis wunderbar verbreiten konnten.

Am Ende der European Apocalypse haben sich KREATOR die Ehre gegeben. Sie haben für einen krönenden Abschluss gesorgt, bei dem die Zuschauer regelrecht in apokalyptischen Ausmaßen durchgedreht sind und der Thrash-Metal-Band aus Essen standesgemäß gehuldigt haben.

Alles in allem eine sehr gelungene Mixed-Metal-Party bei der für jeden was dabei war! Gerne wieder mal … nur dann bitte eventuell ohne die Zwangsunterbrechungen.