tsor 2019

Review – Sound of Revolution 2018

Großartiges Line-up, großartige Location, großartige Organisation, so kann man die dritte Auflage des größten Indoor Hardcore Punk Festivals in Europa beschreiben.

Am 2.-3. November luden die Organisatoren um  Martijn van den Heuvel (Sänger der niederländischen Hardcore Band No Turning Back) zum dritten Mal nach Eindhoven in den Klokgebouw, über 6000 Leute folgten und sorgten für eine ausverkaufte Veranstaltung am Samstag. 

Über 30 Bands auf 3 Bühnen, verteilt auf zwei Tage und Besucher aus über 40 verschiedenen Ländern gaben dem Festival ein besonderes Flair. Geänderter Einlass, Splittung auf zwei Tage und Reduzierung des Kartenkontingents sorgten für eine gelungene Veranstaltung.

Freitag: grandioser Start auf der kleinsten Bühne, der Warzone Stage, von Antillectual. Beowülf sorgte für einen Bruch, da sie sich anscheinend zu lange am Getränkebuffet vergnügt hatten. Highlight auf der Warzone Stage am Freitag DAG NASTY. Auf der Revolution Stage glänzten die Streetdogs, Propagandhi und der Headliner des Freitags: Life of Agony. Sehr überzeugende Liveshow der Mannen um Sängerin Mina Caputo. Überraschungsgast auf der Bühne war Billy Bio, der mit neuem Album die After Show bestritt und den Song „Punishment“  seiner alten Band Biohazard zum Besten gab.

Der Samstag hatte das Problem das man sich zwischen drei Bühnen entscheiden musste. Ein schwieriges Unterfangen bei dem Line-up (siehe Timetable).  Die kurzfristigen Absagen von GBH und den Gorilla Biscuits trübte ein wenig die Stimmung bei den meisten Besuchern. Sehr empfehlenswerte Geheimtipps des Samstag waren die Auftritte von Deathtrap, Topnovil, Hardsell, St. Hood und Brutality will Prevail. Highlights auf den größeren Bühnen waren die Auftritte der Lokalmatadoren von No Turning Back, der schwedischen Jungs von Perkele, Comeback Kid, Agnostic Front und den Suicidal Tendencies.

Für 2019 gibt es bereits einige Namenhafte zusagen und die Ankündigung einer ersten Ausgabe eines Open Airs“ The Sound Of Revolution Outdoor“ am  Samstag, den 08. Juni.

 

PS: Sobald weitere Bands für The Sound of Revolution 2019 und dem Outdoor Festival bekanntgegeben wurden, erfahrt ihr es hier.