tywn_web
Fotocredit:
Kofmehl

Interview: Tell You What Now

Gleich Mal zu Beginn haben die Jungs von Tell You What Now durch ihre spontane Reaktion auf meine Anfrage gepunktet. Donnerstag Abend habe ich mit Luke geschrieben, Freitag Abend gab es das Interview vor dem Konzert im Hamburger HeadCrash – nun aber ohne weiter Umschweife:

Ja, erst Mal vielen Dank, dass das so spontan geklappt hat. Ich habe ja gestern Abend erst geschrieben und…

Luke: Dann hab ich zugesagt und hab niemandem Bescheid gesagt.

Frodo: Ja kommt er so zum Merch-Stand und meint “wir haben noch ein Interview” – “Cool Ok dann ist das so!”

Ja kommt er so zum Merch-Stand und meint “wir haben noch ein Interview” – “Cool Ok dann ist das so!”

Genau! Kurz zum Rahmen – ich mach das Interview für Festivalstalker. Ich werde dann auch noch eine Konzert oder Album Review Posten. Ich mach das ehrenamtlich bei Festivalstalker einfach, weil ich da Bock drauf hab

Frodo: Geil! Beste Motivation!

Patrick: Ja – wollt ihr vielleicht erst Mal was zu euch sagen? In welchem Rahmen wir hier sitzen?

Phil: Jaaaa – heute sind wir hier angereist nach Hamburg ins Headcrash, established 2007. Freuen uns, schon das dritte Mal hier zu sein mit dem Booker zu dem wir ein sehr gutes Verhältnis pflegen. Freuen uns auch jedes Mal in Hamburg zu sein – immer geile Shows gehabt. Hoffentlich können wir da heute nochmal ein Ding drauf setzen! Sind im Rahmen unserer Fail Safe: Entropy Tour unterwegs, zudem jetzt der Gig auch hier gehört. Album wurde released Anfang des Jahres – checkts aus, hörts euch an. Vielleicht kannst ja dazu noch was verlieren. (Anmerkung: Kann ich – aber erst später ;-))

Festivalstalker hat ja seinen Fokus auf Festivals – ich habe mitbekommen, ihr hättet theoretisch auf dem With Full Force gespielt – theoretisch…

Paul: Jaaaaa…

Frodo: wir haben dann aber gesagt weil Phil nicht konnte, weil der noch seinen Master in Valencia geschrieben hat, machen wir es einfach nicht. Es hatte nichts damit zu tun, dass die Welt untergegangen ist…

Paul: Wir haben kurz vorher noch Thor gebeten…

…mach mal Circle Pit! Und Thor so: was Orkan Stufe 17? Easy Going!

Frodo: …mach mal Circle Pit! Und Thor so: was Orkan Stufe 17? Easy Going! Ja ich hab vorher noch mit Tony Stark telefoniert, da war Thor angepisst. Ne – das war echt 3 Minuten vor dem Gig – also wir standen schon auf der Bühne, Soundcheck war schon gemacht worden, wir haben echt nur die letzten 2,3 Minuten gewartet, dass es losgehen kann und dann ging halt alles den Berg runter.

Paul: Dann kam der Techniker und meinte „Ne ist nicht – alle runter von der Bühne, evakuieren, Festivalgelände wird evakuiert…

Wie ist das so?

Paul: Richtig, richtig frustrierend! Ich sag mal es hatte zwei Seiten der Medaille. Auf der einen Seite war es echt frustrierend, weil ich geh seit ich glaube 7, 8 Jahren auf das Festival und hab halt überst Bock gehabt dort zu spielen. Es waren auch viele Leute da überraschend – war ja nicht überraschend aber war schon cool für uns das Feedback zu kriegen „Och schade, dass ihr nicht gespielt habt“. Auf der anderen Seite haben wir gesagt „Ey, erste Mal Festival, erstes Mal Force, wär schon geil wenn Phil dabei wäre“, weil es in voller Stärke nochmal was ganz anderes ist! Und…

Phil: Der Frust ist dann auf jeden Fall auch in Valencia angekommen!

Frodo: Es war ein bisschen Glück im Unglück, weil aufm Force spielen – die Chance nimmst du halt wahr!

Phil: Wir haben auch nach allen verschiedenen logistischen Lösungen gesucht – haben auch schon nach Flügen gesucht. Teilweise über Milan und über Reykjavik und so. 600€ und so – das war dann echt mau dann. Was man vielleicht herausstellen kann: wir waren auch bei der Metal Hammer Autogrammstunde dann eingetragen. Da hat der Veranstalter per se und auch ich glaub sogar der Chefredakteur haben angemerkt, dass sie bei keiner anderen Band so einen Ansturm erlebt haben…

Paul: Nur bei In Flames!

Ok, das ist aber auch ein guter Vergleich…

Paul: Das ist schon ne Ansage!

Phil: (singt) Take this Life!

„Ey wir konnten zwar nicht spielen“, aber haben dann auch an alle die da waren gratis Alben verteilt

Paul: Aber es war halt geil! Wir haben dann auch gesagt „Ey wir konnten zwar nicht spielen“, aber haben dann auch an alle die da waren gratis Alben verteilt. Und…

Frodo: Noch mehr Minus gemacht!

Paul: Aber das Geile war halt du konntest halt das ganze Wochenende im Backstage chillen, saufen, die Bands kennenlernen und so. War schon geil, aber – spielen wär halt noch geiler gewesen!

Frodo: Ja – hoffen wir mal auf nächstes Jahr. Wir sind dran das irgendwie zu klären…

Ihr wollt also definitiv noch auf dem Full Force spielen?

Frodo: Ja definitiv!

Alle: Unbedingt, unbedingt!

Paul: Das Blöde ist ja, dass wir uns da nicht bewerben können, sondern man wird ja angeschrieben.

Wenn ihr euch irgendein Festival aussuchen dürftet, auf dem ihr spielen könntet, weltweit…

Paul: Wacken!

Frodo: Echt?

Luke: Weltweit?

Weltweit.

Frodo: Bei Wacken hätte ich jetzt gedacht, dass…warte warte, reden wir von einem einzigen Festival oder von einer Festival Tour?

Patrick: Ein einziges Festival!

Luke: Tomorrowland!

(alle lachen)

Frodo: Featuring David Guetta

Featuring David Guetta

Paul: Nein also – Hell Fest, Knotfest – Knotfest in Mexiko ist schon geil!

Phil: Also ich sag euch mal ganz ehrlich, was auch weil einfach der Vibe cool ist und eigentlich komplett von Ehranamtlichen ausgerichtet wird – ich würde unglaublich gern Roskilde spielen. Roskilde ist auch eins der mit am Besten organisiertesten und – am längsten dauert das auch, du hast viel coolen Vibe und viel viel Party da abgehen, aber auch halt im gechillten Rahmen. Swimming Pools, irgendwie so Activities und so n Scheiß…

Frodo: Wie heißt denn das in Ungarn? Ich kann den Namen irgendwie nicht…

Paul: Ach Sziget!

Alle: Sziget, sziget sziget (Anmerkung: Klingt ein wenig wie der Ruf eines Shiggy’s)

Paul: Ist auch geil – ja!

Phil: Aber Roskilde wär schon ein Traum!

Luke: Ja oder Woodstock! Du hast halt eine Million Leute

Paul: Woodstock ist auch geil! Ja aber ich sag halt – Wacken ist auch ne gute Hausnummer!

Flo: (Flo kommt dazu) Mach dich mal schmal!

Traum-Lineup von einem Festival? Ihr eröffnet das.

Durcheinander: Uns inkludiert? Wie viel Bands? Wie viele Leute? …

Frodo: 26. Januar in Berlin

Luke: Blink

Paul: Korn

Frodo: Korn? 26. Januar in Berlin – das triftt es eigentlich schon so ziemlich

Paul: Oh – 26. Januar in Berlin? Architects, Counterparts, While She Sleeps,…

Frodo: Also While She Sleeps und Architects muss auf jeden Fall dabei sein!

Paul: Architects, dann…

Frodo: Für Lukemüssen dann Royal Republic dabei sein

Luke: Wie heißen denn die, die sich aufgelöst haben – ehm…

Die sich eigentlich aufgelöst haben? Die Spice Girls!

Frodo: Die sich eigentlich aufgelöst haben? Die Spice Girls!

(alle lachen)

Paul: Nein ich glaube Headliner wäre bei mir immer noch Korn…

Frodo: Korn – absolut – Korn wäre Headliner!

Alle: ja definitv, ja, Headliner

Frodo: Meshuggah wär auch irgendwie geil!

Flo & Luke: Foo Fighters

Frodo: Oh ja – Foo Fighters!

Paul: Näh!

Frodo: Wieso – na klar! Abwechslung!

Gespalten also!

Phil: Ich hätte aber richtig Bock mit Flux Conduct oder mit (Anmerkung: wurde vom Moneyboy übertönt ;-)) zu spielen

Frodo: Moneyboy!

Paul: Alter Top Line-Up: wir als Opener, While She Sleeps, Architects, Headliner:…

Frodo: Wir als Opener? Was ein kurzes Festival wenn nur 4 Bands spielen? Das nennt man Konzert Paul!

Phil: Ja und ich möchte bitte, dass genau vor uns Reen und Yung Hurn spielen!

Frodo: Oh ja! Oder Dickshack!

Flo: Brushy One String

Frodo: wir könnten ja auch Hip Hop Acts mit rein nehmen: K.I.Z. mit dabei fänd ich gar nicht so scheiße!

Phil: Karate Andi!

Frodo: K.I.Z. UND Karate Andi!

Phil: Und der letzte Festivaltag ist der „ab 18“-Festivaltag und da: Trailerpark!

(alle lachen)

Phil: Mit denen machen wir dann ein Feature

Frodo: Top! Sehr Nice! Trail You What Now

Flo: Trailerpark Now

Also Name steht schon! So – von eurem aktuellen Album: Lieblingssong?

Alle: Ouuuh!

Paul: Journey und Deep Dive

Frodo: Wir sollen uns auf einen Song festlegen!

Luke, Flo: Aerith, Aerith!

Frodo: Deep Dive – Deep Dive war für mich der Song der das Album geprägt hat

Deep Dive war für mich der Song der das Album geprägt hat

Luke: Entropy ist auch Hammer!

Frodo: Aber Entropy mag Phil nicht! Warum können wir nicht Deep Dive einfach nehmen – das war so der erste Song im Studio: So klingt jetzt das Album – OK – gut. Ins Studio gegangen, was gemacht, Producer und ich stehen da so: Klingt gut, Ok – machen wir weiter!

(alle lachen)

Flo: Oh – Seit wann klingt denn das so?

Paul: Seit wann kannst du denn so ne Stimme?

Phil: Kann mir einer von euch noch ein Bier schmeißen? Ich fang auch!

Paul: Mach das nicht – der kann nicht fangen!

Flo: Und da steht ein Fernseher – ja genau – geöffnet – Haha!

Frodo: einfach schnell genug werfen!

Was würdet ihr euch vom Publikum wünschen, damit es richtig geil wird?

Paul: So zu bleiben wie immer!

Flo: Nur mehr!

Paul: Das geile ist einfach, wir haben so geil verrückte Leute – das geilste was mir so einfällt ist Dresden. Wir waren in einem Club da war vielleicht – Bühne hier und der Club so groß wie der Raum hier (Anmerkung: also so groß wie ein durchschnittliches WG Zimmer) und da waren 150 Leute drin…

Flo: Er wurde weg getragen von der Bühne (zeigt auf Frodo)

Paul: Da wurde Frodo einfach so hochgehoben von dem einen Typen…

Frodo: Der so „willste Stage Diven?“ Ich so „Äh äh“ – hebt der mich einfach hoch. Ok – tschüß Jungs!

„willste Stage Diven?“ Ich so „Äh äh“ – hebt der mich einfach hoch. Ok – tschüß Jungs!

Flo: Spaß machen tut das schon!

Phil: Es ist genau das was Paul gesagt hat! Genau so bleiben, Spaß an der Mucke haben. Wenn man sich jemanden wünschen würde – man kann sich ja seine Brötchen nicht backen – und jemand der unsere Mucke gerne einfach im Rumstehen und Bier trinken genießen will soll das tun! Und wir hatten bisher nie Probleme mit Stimmung – den Leuten hat es gefallen und die haben ihre eigenen Gimmicks mitgenommen teilweise und so…

Frodo: Unsere Beach Bälle haben wir auch nie wieder gesehen…

Paul: Ich habe meine Bälle immer dabei!

Frodo: Es gibt auch Shows – wir haben ja feste Parts quasi wo ein Circle Pit kommt oder ne Wall of Death, aber dann gibt es manchmal eben eine Crowd, die das vorher schon machen und dann stehst du da und so: das kommt doch jetzt noch gar nicht!

(alle lachen)

Flo: Hört auf euch zu bewegen jetzt!

Hört auf euch zu bewegen jetzt!

Phil: Nein wir brauchen einen Timer, wir brauchen oben so eine Leiste: Circle Pit in 3 Minuten!

Paul: Ich sag nur: Leipzig wo die alle angefangen haben zu singen bevor wir überhaupt – hier bei Aerith zum Beispiel

Flo: Das war das erste Mal das lauter gesungen wurde als wir auf der Bühne waren – also da waren echt 150 Leute, die waren lauter als 500. Das war in Leipzig – während unserer jetzigen Tour – das war krass!

Flo: Welche Show war denn das mit dem Ruderboot? Das längste Ruderboot?

Frodo: Weiß ich nicht mehr – das war ewig lang – ewig lang! Ich weiß es nicht, aber muss ja irgendein langer Tunnel gewesen sein

Flo: Irgend so ein Schlauch war das.

Phil: In Augsburg im Domination?

Alle: JA!

Frodo: Wo plötzlich der halbe Saal hintereinander auf dem Boden saß und gerudert hat.

Flo: Das war geil! Das war Old School Berlin!

Phil: Berlin ruft an – will seinen Style zurück.

(Im Hintegrund wird die Idee des Breakdown, Cricle Pit und Wall of Death Timers fleißig weiter diskutiert – ich denke das Geschätfkonzept steht mittlerweile)

Außer der Show jetzt in Hamburg – was steht in nächster Zeit so an bei euch?

Frodo: Ja noch eine Show in Berlin und dann ist für das Jahr erst mal Schluss. Jahresabschluss in der Heimat. Und dann wird geguckt das wir an neuem Song-Zeugs schreiben und das wir eben gucken, wie wir nächstes Jahr spielen. Ob wir wieder übers ganze Jahr verteilt eine Tour machen oder wir machen 1-2 größere Tourblocks, dass wir einen Festivalblock mitnehmen. Also um das Full Force, wenn möglich rum bauen und dann nochmal einen anderen Block später.

Paul: Es stehen ja schon – März, Ende März – und April…

Frodo: Da sind wir sogar wieder hier!

Flo: Wer hat das eigentlich gesagt? Wo steht das?

Paul: Das steht da – der Booker hat das gesagt.

Frodo:  Ist ja egal – wir spielen auf jeden Fall nochmal in Hamburg und in der Schweiz

Paul: Genau – zwei Dinger in der Schweiz – da bin ich echt gespannt drauf!

Flo: Das erste Mal Ausland. Im Süden war immer lustig: das eine Mal haben wir Frodo verloren, das andere Mal bin ich von der Bühne gefallen…

Paul: Ja war immer super! Die rennen uns halt immer die Bude ein.

Wo habt ihr bisher am liebsten gespielt?

Flo: Hamburg!

Paul: Das muss man definitiv differenzieren. Ich finde der geilste Gig war unser Record Release – einfach von der Stimmung her, von der Aufmache her…

Frodo: Wir mussten bei unserer zweiten Release Show die Leute einfach weg schicken. Da sind die Leute aus Österreich und der Schweiz angereist gekommen und wir haben halt nur  – was passt da rein 150? 200?

Flo: 200. 50 Zahlende durften theoretisch rein – 110 Zahlende haben wir rein gelassen, dann mussten wir absolut cutten.

Frodo: Die Release Show war geil! Das ist halt immer gut, wenn du eine Release Show spielst, dann weißt du die Leute sind halt wirklich wegen dir da. Gut, es gibt noch ein paar die kommen wegen der Vorbands, aber der Großteil ist halt wirklich wegen dir da.

Flo: Das sind dann ja auch meist irgendwelche Kumpels!

Frodo:  Klar das sind dann immer so ein paar Atzen. Du lädst ja auch zu einer Release Show niemanden ein, der zieht, sondern irgendwen der zieht und der cool ist!

Flo:  Und wenn du dann noch Features hast mit Leuten aus den Vorbands!

Paul: Also stimmungs-technisch auf jeden Fall ja!

Luke: Das Mini Ding in Dresden – letztes Jahr

Phil: Wir spielen keine schlechten Gigs

Frodo: Ne – doch wir hatten schon mal einen richtig schlechten Gig – in so einer Rocker-Scheune…

Paul: Wo du da ankommst und denkst „Oh…hier hättest du auf jeden Fall nicht spielen wollen“

„Oh…hier hättest du auf jeden Fall nicht spielen wollen“

Frodo: Das war alles ein bisschen nach rechts geshifted…

Paul: Aber das war gegen rechts!

Phil: Das war gegen rechts, aber – dann kommst du da an…

Flo: Wir mussten auch schon eins absagen vorher – in Magdeburg. Da haben wir erfahren, dass in dem Orga Team doch noch ein alter Nazi war.

Patrick: Konsequent!

Frodo: Ist halt bitter für die Leute, aber…ist halt so!

Paul: Ja, aber die waren verständnisvoll und so

Luke: Wir haben ja auch gesagt warum wir denen abgesagt haben.

Phil: Ja das muss man wie gesagt nicht lokal abhängig machen, sondern von der Show abhängig machen…In der Vergangenheit waren die Release Shows die geilsten Shows – stimmungs-technisch geilsten Shows waren halt kleine Kaschemmen, wo aber auch einfach jeder mitgegangen ist.

Frodo: Muss ja – ist ja so eng, wenn der neben dir sich bewegt, bewegst du dich ja automatisch mit. Muss ja! Ist halt eine wabernde Masse irgendwie.

Phil: Jetzt falsifiziere meine Aussage doch nicht!

Frodo: Na gut – die bewegen sich natürlich auch alle einzeln! Simultan!

Wenn ihr die Chance hättet – mit einer Band zusammen einen Auftritt zu machen…?

Paul: Korn!

Frodo: Das macht doch gar keinen Sinn! Korn würde doch unsere Mucke gar nicht hören…

Paul: Das geht doch gar nicht darum!

Phil: Suicide Silence haben auch immer gesagt sie würden gerne mit Kron zusammen spielen – und was war? Korn hat eine Headliner Tour gemacht durch Mexiko und NAFTA und Suicide Silence war Co-Headliner!

Luke: Architects

Flo: Architects – ja!

Phil: Nein!

Paul: Phil wäre der einzige der da stehen würde und sagt: Nein! Ich will nicht mit Architects spielen!

Flo: Ne Phil ist beleidigt, weil Luke mal meinte, wir müssen mehr wie Architects klingen

Frodo: Ja wir haben Luke quasi Architects dieses Jahr ein bisschen gezeigt und dann stand er da auf dem Force so „Ah die sind doch voll cool! Sowas will ich auch machen!“

Phil: Ja so zum Staubwischen passt das alles…

Frodo: Also 4 von 5 sagen Architects, weil wir große Fans sind von der Mucke, von der Art wie die spielen – das klingt immer ein bisschen poetisch, aber die auch immer so eine gewisse Energie, wenn die Live spielen. Gerade natürlich auch nach dem Tod von Tom. Es ist so krass! Es ist halt alles real bei denen – das nimmst du denen voll ab. Und dann sind die technisch halt der Shit. Die spielen live so krass sauber alles und trotzdem noch dreckig genug um live zu sein.

Phil: Wollen wir uns darauf einigen, dass auch keiner traurig wäre, wenn wir mal mit Periphery spielen würden?

Frodo : Ne

Phil: Danke!

Frodo: Bitte!

Was waren Inspirationen für eure Musik? Sag jetzt nicht wieder Korn!

(alle lachen)

Paul: Nicht die Band!

Frodo: Phil ist so, der stolpert einfach in den Proberaum über seine Gitarre und alles ist fertig!

Phil ist so, der stolpert einfach in den Proberaum über seine Gitarre und alles ist fertig!

Paul: Es ist halt differenziert – die erste EP zum Beispiel war halt ganz hart angelehnt an Pulp Fiction und Black Ops.

Frodo: Da haben wir ja auch noch Black Ops zusammen gespielt…

Paul: Mittlerweile – beim Album merkt man das viel Final Fantasy mit drin ist, aber…

Phil: Aber wir zocken jetzt keine Games und sagen wir machen Mucke raus. Das ist mehr so eine Art und Weise , ein Oxymoron dafür, so eine Metapher.

Flo: Phil hat wieder neue Wörter gelernt!

Paul: Ne – wir lassen uns eigentlich von allem inspirieren

Luke: Vor allem viel weltpolitisches

Flo: Wir wollten halt, dass wir beim nächsten Album mal vollkommen frei sind – weil ich mit Luke so der einzige bin der nicht zockt, das heißt in dieser Thematik in der sich die anderen Alben bewegt haben, ich kann mich damit identifizieren, aber ich hätte es von mir aus nicht geschrieben.

Phil: Luke zockt bloß Mario Kart

Frodo: Aber deshalb schreiben wir es ja so, dass es eben nicht – hier Aerith zum Beispiel ist quasi eine Song über Aerith, aber im Endeffekt ist es eben auch nur ein Song über eine Figur die als Hoffnungsträger und als Märtyrer dasteht. Das kann halt auch jeder andere sein. Das es halt Aerith heißt ist eben unser Nerd-Ding

Phil: Journey to Midgar halt auch – klar ein Part aus dem Game, der super exhausting war, der einen story-technisch ergreift – sehr ergreift. Und das haben wir mehr oder weniger auch als Träger genommen um halt dieses „Overcoming“, dieses Grenzen erweitern, sich austesten, nicht aufgeben.

Paul: und vieles ist dann so gewachsen – Phil ist da so der Techniker, der so in Richtung Periphery, Meshuggah und noch mehr dieser ganzen anderen sehr technischen Bands geht und ich glaub der Rest von uns – also ich bin mehr so Richtung Hardcore und Metal.

Flo: Ich komm eigentlich mehr aus der Rock-Richtung…

Paul: Luke auch, Blink 182, der hat halt so einen richtig schön poppigen Stil, Frodo ist halt so ein alles – er macht Pop und so…

Frodo: Ich hab keinen eigenen Musikgeschmack, ich renn immer abwechselnd zu Flo, zu Paul, zu Phil,…

Paul: Ich glaub das ergänzt sich einfach so, dass wir eben das schaffen, was wir hier schaffen

Phil: Ich sag mal das hat für uns keine Grenzen – was gut klingt, was sich gut anfühlt für uns – das funktioniert für uns!

Paul: Ich sag mal Musik von Leuten, die die Musik hören. Das ist jetzt nicht so, dass wir das Album machen und wir spielen das so, sondern dann hör ich das dann zuhause bei mir auch weil ich sag, dass ist ein gutes Lied.

Frodo: Bei mir aktuell die einzige Mucke, die ich auf dem Telefon hab, dem geschuldet, dass ich einfach nix anderes auf der Festplatte hab – aber ich hörs halt auch! Ich find ja immer, wenn du deine eigene Mucke nicht hören kannst – eigentlich musst du dein größter eigener Fan sein. Immer dieses „Öh das ist ja voll eingebildet“ – Ne! Ich mach die Mucke, weil sie mir gefällt so.

Flo: Dann steht man halt auch dahinter und hat halt auch so eine gute Attitude dazu. Wobei wir glaube ich alle so sind, dass wir alle Musikrichtungen hören würden, solang es irgendwie Substanz hat.

Paul: Ne nicht alle!

Flo: Alter du kommst mit scheiß Kinderliedern an

Frodo & Phil: Zähneputzen, Pipi machen und dann ab ins Bett! (singend)

Paul: Alter komm – meine Tochter bombardiert mich mit Helene Fischer momentan…

Frodo: Übel…

Flo: Ich hab von Substanz gesprochen.

Phil: Musik mit Substanz und nicht Musik mit Substanzen.

Wenn ihr nicht die Musik machen würdet, die ihr jetzt macht – was würdet ihr am ehesten machen?

Luke, Flo: Foo Fighters!

Paul: Es gibt noch so ein bisschen Metalcore der gut ist, aber bei vielen Sachen denk ich mir persönlich schon denk – „Ah ist schon geil, aber man könnte noch…“. Und das ist das, was wir so versuchen in die Musik einzubauen.

Phil: Ich würde das aufgreifen und eine sehr gewagte These aufstellen: So mit dem letzte oder vorletzten Album wollten Caliban ja so den Metalcore zurückbringen oder sagen, dass Metalcore nicht tot ist. Meine Meinung ist: Metalcore ist so tot! Also ich glaube der war seit 2008 nie toter. Jetzt um deine Frage zu beantworten – ich glaub ich wäre dann so der Typ der noch mehr im Home Studio sitzen würde und noch mehr Techie Kram machen würde und nochmal versuchen krasser als Animals As Leaders zu sein

Flo: Phil würde Sachen machen, die man nicht mehr spielen kann – der setzt sich hin und dann baut der Sachen und denkst dir so: das ist schön. Ja – mach mal.

Frodo: Muss er nur eine Band finden, die das irgendwie umsetzen kann!

Flo: Das schöne ist auch immer, wenn man selber so Sachen schreibt und denkt „Oh das ist aber mal gut“. Phil steht dann da „Ah okay – man könnte ja auch eine zweite Stimme dazu spielen“ und du stehst da so „Fuck – das hab ich drei Tage geübt!“

Frodo: Ich weiß gar nicht – ihr beide Flo und Luke ich wärt bestimmt so Foo Fighters…

Flo: ich wollt grade sagen, wir würden eine Rock Band aufmahen

Frodo: Und ich wär bisschen punkiger unterwegs – ich glaube irgendwei Rise Against so die Richtung

Paul: Ah ok

Phil: Also wen ich mit einer Band Mucke machen würde, würde ich auch nur so Counterparts Kram machen.

Flo: Wenn wir uns jetzt gerade alle einig sind, warum machen wir das nicht?!

Paul: Warum wir das nicht machen? Weil wir eigene Sachen machen wollen! Also ganz ehrlich – ich will ja nichts kopieren was schon da ist.

Phil: Aber hey gut geklaut ist besser als schlecht selbst gemacht.

Paul: ich bin immer noch der Meinung gut selber gemacht ist besser als alles andere

Frodo: Das ist das Beste – das stimmt auch.

So – letzte Worte?!

Paul: Die berühmten letzte Worte…

Patrick: Tobt euch aus!

Phil: Da ting go skkkkrrrraaa, papakakaka Skivipipopop and a poopooturrrboom Skrra, tutukukututoom, poompoom poompoom