groezrock

GROEZROCK findet 2018 nicht statt

Für viele Punk- und Hardcore-Fans eine traurige Nachricht: Das beliebte GROEZROCK-Festival in Belgien wird im kommenden Jahr nicht stattfinden. Als Grund führen die Veranstalter in einem Statement via Facebook an, dass viele Mitglieder die Crew verlassen haben und das verbliebene Team schlichtweg mehr Zeit benötigt, um ein Festival auf die Beine zu stellen, dass den eigenen Ansprüchen und denen der Besucher genügt. Hier ein Auszug aus dem Statement:

“GROEZROCK has always taken pride in the fact that it was completely organized by volunteers. And even though GROEZROCK 2017 was another success, it has become increasingly hard for some people involved with the festival to give it their all year after year. Which makes sense. Everyone involved has a fulltime job. Some of us have started families. Others have, sadly, lost touch with the punk and hardcore scene.

That is why some of the people involved with the festival since the very beginning have decided to no longer be a part of GROEZROCK. As much as we regret this decision, we also understand it and realize it was not an easy one to make.

Over the last couple of weeks we have tried to find solutions for all the challenges that came with this decision, but we haven’t yet. We need more time to put together a festival that lives up to our – and your – usual standards.”

Die Veranstalter betonen jedoch ganz klar, dass das GROEZROCK nicht tot ist – bereits 2019 soll es weitergehen, wie gewohnt am letzten April-Wochenende. Und als kleinen Trost wird es im Herbst 2018 eine Indoor-Version des Festivals geben, für die die Veranstalter einen Mix aus etablierten Bands und spannenden Newcomern versprechen. Falls das Indoor-Festival Erfolg hat, wird dieses zukünftig jährlich – zusätzlich zum normalen Open-Air – stattfinden.