1175000_564861940240894_614649668_n

Rocken am Brocken Ausblick

Wer dieses Wochenende noch nichts vor hat und ein Fan von Indie, Rap, Ska und/oder Elektronischer Musik ist aufgepasst. Denn ab Morgen ist in der Harzer Ortschaft Elend bei Sorge der Name definitiv kein Programm. Das Rocken am Brocken lädt im elften Jahr seines Bestehens wieder zum tanzen ein.

Die größte Bühne des Liebevoll dekorierten Festivals ist die Brockenbühne, auf dieser Headliner wie Bosse, Irie Révoltés und Feine Sahne Fischfilet. Besonders letztere haben 2015 schon gut hier Performt, wovon man sich dank Internet und Aufnahmen auch heute noch überzeugen kann. Damit sind sie aber nicht die einzigen Wiederholungstäter. Die Bands Razz und Schluck den Druck gehören ja schon fast zum Festival Inventar. Die Freunde des Hip Hops werden sich da aber eher bei Acts wie Neonschwarz und SXTN sehen. Weitere Acts sind zum Beispiel Adam Angst, Pohlmann und Roosevelt.

Wesentlich kleinere Acts gibt es im Jägerzirkus zu bestaunen. Das Zirkus-Zelt beherbergt nämlich die zweite und wesentlich kleinere Live Bühne des Rocken am Brockens. Hier spielen nationale Newcomer wie Gurr, Leoniden, Brett oder Van Holzen. Aber auch gar nicht mehr so neue Bands wie die Hamburger Tanzgruppe Le Fly oder nicht so ganz nationale Acts wie die Österreicher von Mother’s Cake. Ebenfalls im Zirkus und stark zu empfehlen ist die Donnerstag After Show mit DJ !Mauf. 

Noch mehr Live Musik gibt es im Klangnest. Mitten im Wald kann man sich hier auf einer kleinen Holz-Paletten-Bühne sehr gute Singer/Songwriter anhören. Darunter sind auch Musiker wie Schmitds Kater, No King. No Crown. oder Schraubenyeti & das Mammut.

Wesentlich elektronischer geht es da im Zauberwald zu. Unter einen sehr schön gestalteten Stand und umgeben von mehreren Effekten legen hier das ganze Wochenende über DJ’s auf. Zum Wiederholten mal legen hier zum Beispiel We are Nuts und M&M auf. Die Highlights sind hier aber sicherlich Bebetta und Oliver Koletzki.

Ebenfalls elektronisch, aber nicht ausschließlich, wird es in der Hexenhütte. Neben Acts wie die Bass Raketen, HARRIS und Foxon gibt es hier noch schöne Sachen wie eine Partnermassage. Ebenfalls hier ist die Lustige Fragerunde wo man den Festival Veranstaltern mal alles fragen kann was man will, ob diese die Fragen auch beantworten wird man ja sehen.

Neben den ganzen musikalischen Höhepunkten und einen Detailreich gestaltenden Festival Gelände am und im Wald gibt es auch noch ein größeres Rahmenprogramm. Der Akustigpfad und mehrere Sportliche Wettkämpfe sind hier Besonders zu betonen. Wer da jetzt spontan Lust bekommt kann sich die restlichen Infos auf der Internet Seite www.brocken.rocks holen und sofort in den Harz los fahren. Denn was kann es schöneres für einen Festival Liebhaber geben als ein Wochenende in der Natur mit einen guten und vielseitigen Line Up.