jmj
Fotocredit:
Screeshot

Jean-Michel Jarre: Zwei Konzerte in Deutschland

Er gilt als einer der großen Wegbereiter der elektronischen Musik, sein Album Oxygène aus dem Jahre 1976 brachte ihm den großen Durchbruch. Die Platte zählt bis heute zu den wichtigsten LP’s des Genres. Der französische Musiker, Komponist und Produzent hat mittlerweile weltweit rund 80 Millionen Tonträger verkauft. Dass er jedoch nicht nur im Studio überzeugen kann, sondern auch live auf den Bühnen dieser Welt, das beweist Jean-Michel Jarre immer wieder aufs Neue. In diesem Sommer gibt es auch für deutsche Fans mal wieder zwei seltene Gelegenheiten den Pionier live zu erleben. Zwei Open-Air-Shows stehen im Juli auf dem Tourplan des Franzosen.

Hier sind die Termine:

Dienstag, 11. Juli – Zitadelle Spandau Berlin

Mittwoch, 12. Juli – Kunstrasen Bonn Gronau

Tickets gibt’s hier.